Open Science

Was ist Open Science?

Open Science bedeutet, dass Forschung mit einem stark kooperativen Ansatz betrieben wird: dies umfasst das Generieren, Auswerten und Interpretieren von Daten und Ergebnissen (also den „Produktionsprozess“) ebenso wie die Wiederverwendung und Weitergabe von Methoden und Forschungsdaten oder die freie Zugänglichkeit von Publikationen und Erkenntnissen (die Verbreitung und (Weiter-)Nutzung). Diese kooperative Entstehung und Verwendung von Forschungsergebnissen beschränkt sich hierbei nicht nur auf Wissenschafter:innen diverser Disziplinen untereinander, sondern umfasst auch Unternehmen, Behörden, Betroffene und Bürger:innen. Werden Wissen und Daten so früh wie sinnvoll und möglich im Forschungsprozess mit allen relevanten Akteuren geteilt, trägt dies nicht zur Verbreitung und Anwendung der neuesten Erkenntnisse bei, sondern beschleunigt den Forschungs- und Innovationsprozess, steigt Kreativität und Vertrauen in die Wissenschaft und hilft mit, die Wettbewerbsfähigkeit Europas zu erhöhen.

Open Science an den Universitäten

Die Österreichischen Universitäten sind zentrale Akteure nicht nur in der Grundlagenforschung, auch die Translation und anwendungsorientierte Forschung stellen zentrale Aufgaben der Universitäten dar. Dabei agieren diese nicht isoliert, sondern sind eng mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern vernetzt. Diese umfassen nicht nur andere Hochschulen, sondern auch außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Unternehmen von Industrie, KMU bis zu Start-ups, Förderagenturen und Geldgeber, Anwendungspartner, Entscheidungsträger und natürlich die Gesellschaft und Öffentlichkeit. Da ein Gutteil des Wissens, der Forschungsdaten und Erkenntnissen an und mit Universitäten entsteht und Universitäten die Forscher:innen von morgen ausbilden, kann eine Transformation in Richtung Open Science nur gelingen, wenn Universitäten – im Kontext mit ihren Partnern – dabei eine aktive Rolle einnehmen.

Wichtig hierbei ist, dass Open Science kein Selbstzweck ist, sondern es den Universitäten ermöglichen kann, ihren Aufgaben – hochqualitativer Forschung und Lehre sowie Wirkung für die Gesellschaft – noch effizienter und wirkungsvoller für das Gemeinwohl nachzukommen. Universitäten haben eine Vielzahl an Aufgaben und Herausforderungen und bewegen sich in einem komplexen, kompetitiven Umfeld. Open Science ist ein neuer, wichtiger Aspekt den es mit den anderen Anforderungen in Einklang zu bringen gilt und der neue Herausforderungen und Chancen birgt.

News
News
Open Science in den Medien
Publikationen
Publikationen
Hier finden Sie relevante nationale und internationale Publikationen zum Themenkomplex Open Science
Community Blog
Community Blog